Wie & Als – Was die Verwendung schwierig macht

Immer wieder stolpert man im Netz, in Briefen oder auch mal in Büchern über eine holprige Verwendung von den Wörtern als und wie.

So habe ich mich vor ein paar Minuten an einer Stellenausschreibung, in der ein Lektor gesucht wurde, erfreuen können. Dort hieß es:

Bitte sehen Sie von einer Bewerbung ab, wenn Sie mehr wie 0,5 Cent pro Wort verlangen.


Ob das nun unbedingt zu mehr Bewerbern führt , da ja ein Lektor offensichtlich nötig ist? Ich habe da so meine Zweifel. Der Satz ist jedoch ein gutes Beispiel für die Verwendung von „Wie“ & „Als“. Er ist nämlich schlicht und einfach falsch. In dem oben genannten Beispiel müsste das Wort „als“ verwendet werden, weil es dort um eine ungleiche Situation geht. Schließlich soll man sich nicht bewerben wenn man mehr als 0,5ct. pro Wort verlangt. In Schulbüchern spricht man bei solchen Situationen auch vom sogenannten „Komparativ“.

Das Wort „Wie“ wird hingegen genutzt wenn es sich um eine „gleiche“ Situation handelt.

Ein paar Beispiele:

  • Eigentlich könnte die Welt so einfach wie früher sein.
  • Eigentlich könnte die Welt einfacher als früher sein.
  • Die Welt ist einfacher als früher.
  • Früher dachten die Menschen ebenso engstirnig wie heute.