Übrigens vs. übrigends

Um es vorwegzunehmen – korrekt muss es übrigens heißen. Im Duden (24. Auflage) existiert gar kein Eintrag zu „übrigends“. Dennoch findet man das Wort recht häufig, alleine Google liefert zu „übrigends“ über 300.000 Treffer. Man muss sich also die Frage stellen, warum so viele übrigens nicht korrekt schreiben bzw. das Wort „übrigends“ erfinden. Aufmerksam wurde ich auf die Problematik erstmalig als Petra zu einem ähnlichen Thema einen Kommentar schrieb.

Man kann allerdings nur Vermutungen aufstellen warum einige Leute gerne übrigends statt übrigens verwenden.

  • Übrigens wird fast ausschließlich im Sinne von „nebenbei“ verwendet
  • Übrigends – wird manchmal anders als das korrekte übrigens verwendet. Übrigends wird mutmaßlich aufgrund der letzten Silbe „ends“ manchmal im Sinne von letztendlich verwendet
  • Die Aussprache des Wortes ist nicht immer eindeutig
  • Übrigends wird häufig in unprofessionellen Quellen gefunden. Meistens solche wo keine externe Bearbeitung oder Lektorat mehr stattfindet wie z.B. Foren, Blogs und Community-Projekte. Letztendlich – größtenteils Tipp- und Rechtschreibfehler