Abitur – warum überhaupt?

Heute habe ich in einem Studienführer eine ganz nette Anzeige gefunden, in der eine einfache Checkliste gezeigt wird:

DAS ABITUR HABE ICH BESTANDEN, UM:

  • meinen Eltern eine Freude zu machen
  • es auf die Heckscheibe meines Autos schreiben zu können
  • einen Job zu bekommen, in dem ich mich selbst verwirklichen kann


Klar – der letzte Punkt war angekreuzt, schließlich handelte es sich um eine Anzeige von SAP – und da kann man vermutlich Karrieristen gut gebrauchen. Die Idee mit der Anzeige fand ich allerdings grandios. Vermutlich ist bei den meisten Abiturienten aber eher eine Mischung aus allen drei Punkten anzukreuzen. Schließlich sind die drei Jahre in der Oberstufe, alles andere als eine Zeit im Kloster, sondern viel mehr mit einigen Partys durchzogen. Außerdem würden sich Eltern nie in die Berufswahl ihrer Schützlinge einmischen… Wer’s glaubt…