Spirofrog – Rein in die Berufswelt

Bezahlter Beitrag:

Spirofrog - Banner

Ebay, Oracle, RWE, Linklift, Quelle und Co. schreiben ihre Praktikanten-Stellen über Spirofrog aus. Daneben gibt es nicht nur einfache Praktikanten-Jobs sondern auch solide Jobangebote – sogar aus dem Ausland.

Um sich die einzelnen Stellenangebote jedoch im Detail anschauen zu dürfen, muss man sich zunächst registrieren. Dafür muss man nur ein paar persönliche Daten (Anschrift, Hochschule, Studienrichtung) angeben – und schon erhält man Zugriff auf das gesamte Spektrum des Portals.

So bin ich beispielsweise zufällig über „Drop-Your-CV“ gestolpert. Dort kann man seinen Lebenslauf von Experten kostenlos überprüfen lassen. Sicherlich ein einmaliger Service, etwas in der Richtung habe ich noch nie auf einer Seite eines Jobportals gesehen.

Das Herzstück des Portals scheint jedoch die Vermittlung von Praktikanten-Stellen zu sein. So sind zur Zeit (21.06.2008) bei Spirofrog 87 Praktikanten-Stellen für Deutschland gelistet. Das hört sich nicht nach viel an – jedoch handelt es sich bei allen Stellen um seriöse Anzeigen, was die scheinbar geringe Anzahl auch wiederum relativiert.
Die ganzen Stellen lassen sich über den Menüunterpunkt „Praktika Suche“ eingrenzen, so kann man die Ergebnisse nach einigen Faktoren filtern. So kann man sich alle Praktika eines Ortes anzeigen lassen, oder nach Branche filtern – alternativ kann man auch mit mehreren „Bedingungen“ suchen.

Äußerlich macht Spirofrog einen guten Eindruck – etwas rosa peppt die Seite auf, durch die schlichte Gestaltung bleibt das Ganze dazu auch noch recht übersichtlich. Stören könnten jedoch vereinzelt die ganzen Social Bookmarks, die auf jeder einzelnen Seite ihren Platz in der linken Navigation einnehmen. Auch konnte die Liste der „TOP 200 Unis“ wenig überzeugen – was zeichnet diese Unis aus – was unterscheidet sie von „herkömmlichen“ Universitäten? Leider erscheint bei Spirofrog nur eine reine Auflistung der Universitäten – ein kleiner Infotext wodurch die Liste zustande kam, wäre sicherlich angebracht.

Des Weiteren gibt es auch noch eine Adress-Datenbank, mit deren Hilfe man Initiativbewerbungen verfassen und losschicken kann, einen gut gefüllten Blog und ein Auslands-Ratgeber runden das Angebot gut ab.

Alles in allem kann Spirofrog jedoch überzeugen – das liegt zum einen an dem außergewöhnlichen „Drop-your-CV“-Dienst, als auch an den qualitativ hochwertigen Stellenanzeigen und der leichten Bedienung. Damit sollte es auf jeden Fall das Auffinden eines Praktika leicht fallen.