Vergleich von Deutsch-Englisch Wörterbüchern

Hier werden ein paar Wörterbücher anhand eines speziellen Eintrags vorgestellt. Dabei dreht sich alles um den Eintrag „ermordet“.

  • BEO Lingus
  • BEOLingus der TU-Chemnitz ist zugegebenermaßen mein Favorit, das Wörterbuch bringt dabei eigentlich nur drei Ergebnisse zu Tage – ohne irgendeine erwähnenswerte Beschreibung über die Verwendung. Doch unter den Ergebnissen befindet sich ein recht unauffälliger Link zu verschiedenen Beispielsätzen. Die sind nicht gerade typisch für den Lehrgebrauch und aus echten Texten herausgegriffen und daher umso besser. So erfährt man schnell: Im Englischen wird schnell zu murdered gegriffen, obwohl viele ähnliche Wörter dem Sprecher zur Verfügung gestanden hätten.
  • Dict.cc
  • Dict.cc taucht bei vielen Begriffen in den Suchmaschinen recht weit vorne auf, sodass ich schon mehrfach über das Wörterbuch gestolbert bin. Bei dem gesuchten Wort liefert Dict.cc nur assassinates und verschiedene Formen von murdered. Das reicht zwar eigentlich aus, doch ein Beispielsatz fehlt.
  • Leo
  • Ist anscheinend ziemlich beliebt, liefert allerdings nur in den User-Disskussionen ab und an Beispielsätze. Die Übersetzungen sind mit den oben genannten Online-Wörterbüchern/Übersetzern weitesgehend identisch. Gut gefällt die Möglichkeit fast alle Wörter sich auch anzuhören, wobei dies zugegenermaßen von einer anderen Seite realisiert wurde. Andere Übersetzungshilfen vernachlässigen die Aussprache eher.