Schüler und Schulen – rein statistisch

Heute hat das statistische Bundesamt die Zahlen Schüler und Schülerinnen in allgemeinbildenden Schulen veröffentlicht. Bei den Zahlen ist keine Überraschung dabei: Hauptschulen haben dramatisch weniger Schüler, Gymnasien haben hingegen einen leichten Schüleranstieg zu verzeichnen. Insgesamt sind die Schülerzahlen jedoch rückläufig. Aber immerhin gibt es in Deutschland noch 9.198.900 an allgemeinbildenden Schulen. Das Wort allgemeinbildend ist hervorzuheben, die Schüler an Berufskollegs dürfte demnach nicht mitgezählt werden.

Alles andere in Kurzform:

  • Jeder 14. Schüler besucht eine Privatschule
  • NRW hat die meisten Schüler (2.250.100)
  • 46,7% der Schüler in Gymnasien sind männlich
  • Waldorfschulen werden beliebter
  • In Hamburg nehmen die Schülerzahlen leicht zu(+0,5%), eine bundesweite Ausnahme
  • Insgesamt gibt es in Deutschland dieses Jahr 157.000 Schüler weniger als noch im Vorjahr