Studieren ohne Gebühren

In folgenden Bundesländern gibt es zur Zeit (April 2011) keine allgemeinen Studiengebühren:

  • Berlin
  • Brandenburg
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Rheinland-Pfalz
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen
  • Hessen
  • Neu: Nordrhein-Westfalen ab WS 11/12

Nunja, ganz Gebührenfrei sind die Bundesländer auch nicht. Immerhin gibt es noch Verwaltungsgebühren – aber auch Semesterticket und vieles zum Leben mehr wollen noch bezahlt werden. Im Vergleich zu anderen Ländern scheinen selbst die Studiengebühren von meist 500€ recht moderat. Australien ist nicht gerade günstig, 2500 australische Dollar (entspricht etwa 1500€) kostet schon mal ein Semester. In Großbritannien werden ähnliche Beträge für die Einwohner der Insel fällig. Die USA sind natürlich Spitzenreiter bei den Studiengebühren, haben aber auch die am weitesten auseinandergehenden Beträge. Teilweise ist das Studium in den USA auch kostenlos. Zum Teil werden in anderen Ländern auch mittelmäßige Studenten gefördert. Womit auch die deutschen Studiengebühren wieder relativiert wären.

In Deutschland gibt es zudem in einigen Bundesländern oder auch in manchen Kommunen ein sogenanntes Begrüßungsgeld. Solche Angebote gelten allerdings meist nur für Studenten die ihren Erstwohnsitz in das entsprechende Bundesland oder Stadt verlegen.