Produktregel

Bei der Produktregel werden zwei Terme nach einem Ableitungsschema differenziert. So wird lässt sich die Funktion (f(x)) in zwei einzelne Terme zerlegen: Die Ableitung für die komplette Funktion funktioniert nach diesem Schema: f'(x) = g'(x) · h(x) + h'(x) · g(x) Für das Beispiel bedeutet dies, dass die Ableitung für den jeweiligen Term einzeln gebildet … Produktregel weiterlesen

Median

(auch Zentralwert): Der Median ist auch ein Mittelwert. Jedoch wird hier die Urliste in zwei Hälften geteilt. Dabei wird die Urliste aufsteigend sortiert: xn xi x1 69 x2 71 x3 73 x4 74 x5 74 x6 75 x7 75 x8 77 x9 80 x10 82 Beispiel: Dabei gibt n den Umfang der Stichprobe an (n=10). … Median weiterlesen

Mittlere quadratische Abweichung (Varianz)

Die mittlere quadratische Abweichung (Varianz) ergibt sich aus der Differenz zwischen xi und dem arithmetischem Mittel. Die Differenz wird quadriert und durch n (Stichprobenumfang) dividiert: Oder alternativ: Beispiel (Urliste): xn xi x1 75 0 x2 73 4 x3 82 49 x4 74 1 x5 77 4 x6 69 36 x7 80 25 x8 71 16 … Mittlere quadratische Abweichung (Varianz) weiterlesen

Arithmetisches Mittel

(auch Durchschnitt oder Mittelwert): Den Mittelwert kann man mit verschiedenen Formeln bestimmen. 1. Formel: 2. Formel: Die 2. Formel eignet sich wenn man für die Merkmalsausprägung schon eine Häufigkeit hat. Zum Beispiel falls 9 Schüler die Note „3“ haben. Oder man schreibt die Formel ohne Sigma auf: Für den Fall das man schon eine Häufigkeit … Arithmetisches Mittel weiterlesen