Archiv für den Monat: September 2007

Wasserstoffbrückenbindungen (HBB)

Definition: Wasserstoffbrückenbindungen sind Verbindungen zwischen den Wasserstoff- und Sauerstoffatomen benachbarter Moleküle. Die Grundlage der Wasserstoffbrückenbindungen sind die starken Polarisierungen kovalenter Element-Wasserstoffbindungen. Deshalb werden effektive Wasserstoffbrücken nur zu den elektronegativsten Elementen des PSE (N,O,F) geblidet.
(zitiert aus “Basiswissen Schule” für Chemie – S.99, ISBN 9783411045701)
Weiterlesen